Donnerstag, 21. Februar 2019

Rezension zu "Loving or Losing - Als du in mein Leben kamst" (Anna Savas)

Dieses digitale Leseexemplar verdanke ich NetGalley und dem Carlsen Verlag, ich habe mich sehr gefreut, es lesen und rezensieren zu dürfen! 

„Sprachlos starre ich Liam an, seine Worte trafen mich mitten ins Herz, das plötzlich so schnell schlug, dass ich das Gefühl bekam, es müsste mir gleich aus der Brust springen.“

Einzelkinder teilen nicht gern, ich spreche aus eigener Erfahrung. Dass die Eltern der stillen, zurückhaltenden Everly sich bereit erklärt haben, Liam, den Sohn von Freunden, für einige Zeit bei sich aufzunehmen, gefällt ihr also gar nicht, was aber eher daran liegt, dass eben jeder sich ihr gegenüber absolut unmöglich und respektlos benimmt. Und als wäre das nicht schon genug, müssen sie und ihre Eltern auch noch um ihre Zukunft bangen, denn das Büchergeschäft der Familie läuft nicht ansatzweise so gut wie es sollte. Bei den Versuchen eine Lösung zu finden, kommen sich Liam und Everly näher und freunden sich langsam aber sicher an, bis Liam von seiner Vergangenheit eingeholt wird.

Rezension zu "Wenn Liebe Wunden heilt" (Emily Bold)

Was lange währt.. wird nicht immer gut. Wir stellen fest: Ein Buch wird nicht besser davon, dass es auf dem SuB einstaubt.

„Wenn einem das kalte Nass wie Nadeln in die Haut stach, […] dann wusste man, dass man wirklich am Leben war. […] Nicht so wie hier, wo viel Glanz über wenig Substanz hinwegtäuschen sollte.“

Fynn, eigentlich Automechaniker in Alaska, rechnet bei einem spontanen Akustik-Gig in einer Bar nicht damit, dass das Video, was heimlich von ihm gemacht und im Netz hochgeladen wird, anschließend solch große Kreise ziehen würde. Sogar eine PR-Managerin wird auf ihn aufmerksam: Brooke Adams. Für sie könnte der talentierte Jungmusiker den Wiedereinstieg ins Plattengeschäft bedeuten, nachdem ein verheerender Skandal sie ihre Karriere gekostet hat, doch sie muss professionell bleiben, darf sich nicht zu Dummheiten hinreißen lassen. Allerdings sagt sich das leichter als getan, denn Fynn weckt in Brooke Gefühle, von denen sie nicht geglaubt hat, sie einmal empfinden zu können.

Freitag, 15. Februar 2019

Rezension zu "Broken Darkness - So verführerisch" (M. O'Keefe)

Telefonieren mal anders.. aber ich bin trotzdem froh, dass mich dieses Buch auf kleinem Umwege erreicht hat! DANKE!!

„Ich las gern. Nicht nur weil ich dabei meiner eigenen Welt entkam, sondern auch weil es mir Türen in andere Welten öffnete.“

Als Annie McKay sich am Ende einer Flucht auf einem kleinen, heruntergekommenen Campingplatz einmietet, hat sie nichts anderes im Sinn als sich endlich mal wieder sicher fühlen zu können. Dass ein zurückgelassenes Handy in ihrem Trailer ihr viele prickelnde Gespräche bescheren wird, ahnt sie nicht, bis es kurz nach ihrer Ankunft klingelt und sie Bekanntschaft mit Dylan macht, beziehungsweise mit seiner Stimme. Er lässt sie aufregende Dinge tun und bei ihm hat sie das Gefühl, dass ihr nichts passieren kann. Doch aus jedem Spiel wird auch mal Ernst und sowohl Annie als auch Dylan haben dunkle Geheimnisse, die sowohl sich als auch dem jeweils anderen gefährlich werden können.

Sonntag, 10. Februar 2019

Rezension zu "Songbird" (Anna Rosina Fischer)

Immer wenn ich früher den Namen "Rosina" gehört habe, musste ich an das pinke Lama/Alpaka aus "Animal Crossing New Leaf" (Nintendo 3DS Spiel) denken. Von jetzt an werde ich damit glaube ich eher dieses Buch in Verbindung bringen! 😸

„Es ist leicht, Schönes zu zeichnen, wenn man Schönes sieht. Schwieriger wird es, in augenscheinlich Hässlichem Schönes zu sehen und es zu Papier zu bringen.“

Schon seit sie Kinder waren kennen sich Ella und Sam. Doch damit, dass sie irgendwann auch Gefühle entwickeln würde, hätte Ella sicher nicht gerechnet, denn Sam ist tabu. Er ist nicht nur der beste Freund ihres Bruders sondern auch Referendar an ihrer Schule und sowieso bereits vergeben, es gibt also eigentlich kein herankommen.. Mehr Drama kann Ella da nicht vertragen, doch als die Situation mit ihrem besten Freund Milo auch noch aus dem Ruder läuft, wächst ihr alles über den Kopf und was in ihrem Alltag zunächst als Nachlässigkeit begann entwickelt sich zu einem ernsthaften Problem, mit dem Ella nicht nur ihre Gesundheit gefährdet, sondern auch die vor den Kopf stößt, die sie liebt.

Rezension zu "One More Chance" (Vi Keeland & Penelope Ward)

Danke an den LYX Verlag und NetGalley für das digitale Rezensionsexemplar, ich hatte meine Freude mit Audrey und Chance! Es kommt auch selten vor, dass ich mir die genannten Orte mal auf einer Karte ansehe, habe ich in diesem Fall aber tatsächlich mal getan, weil ich einfach neugierig war. 😁

„Diejenigen, die die größten Schutzschilde aufstellen, sind oftmals die, die das größte Herz zu schützen haben.“

Aubrey will einfach nur weg, nachdem sie ihren Freund in flagranti mit seiner Sekretärin erwischt hat. Typisches Szenario mit typischer Reaktion: Job hinschmeißen, Koffer packen und ab dafür! Was ihr auf ihrem Roadtrip nach Kalifornien allerdings alles passiert, damit hätte sie nie gerechnet. Erst hat ihr Auto eine Panne, Chance, ein australischer Sunnyboy, wird zum neuen Mitfahrer und schließlich hat sie auch noch einen Ziegenbock im Gepäck. Audrey kann ihr gebrochenes Herz langsam vergessen und hat viel Spaß mit dem Charmeur aus Down Under, bis er nach einer Nacht in Vegas einfach verschwindet.