Montag, 22. November 2021

Rezension zu "Liber Bellorum - Blut & Feuer" (Warda Moram)

Bibliografische Daten zum Buch:
Titel: Liber Bellorum I - Blut und Feuer
geschrieben von Warda Moram
340 Seiten
ISBN 978-3-86374-623-0
€ 17,95 (D) | € 18,50 (A)
Klappenbroschur, 13,5 x 21,5 cm
erscheint am 18. Oktober 2021

Klappentext:
 
Zwei Brüder ziehen heimatlos umher: Der verwegene Kyle ist getrieben von seiner dunklen Vergangenheit, während der zurückhaltende Raven an der Impulsivität seines Bruders so manches Mal verzweifelt. Warum müssen sie stets fliehen, warum ständig lügen? 
Als sie ein Tabu brechen und die Grenze zum Verbotenen Land überschreiten, treten die in ihnen schlummernden magischen Kräfte zutage. Auf der hoch angesehenen Akademie von Lunaris sollen Kyle und Raven lernen, ihre Magie zu kontrollieren und zu nutzen. Doch bald schon beginnt die schöne Fassade zu bröckeln, und düstere Prophezeiungen nehmen Gestalt an …  
(Quelle Daten, Text & Cover inkl. Copyright: Mankau Verlag/Julos)

Sonntag, 21. November 2021

Rezension zu "Ophelia Nachtgesang - Die dunkle Fee" (Gesa Schwartz)

Bibliografische Daten zum Buch:
Titel: Ophelia Nachtgesang
geschrieben und illustriert von Gesa Schwartz und Alexandra Helm
Ab 11 Jahre
368 Seiten, 138 x 220 mm
Erschienen am: 21.09.2021
ISBN: 978-3-522-50696-0
Preis (Print): 15,00€
 
Klappentext:
Ophelia ist eine Dunkle Fee, die verstorbene Seelen ins Totenreich führt. Leider geht dabei so manches schief: Mal verliert sie die Seelen, mal lockt sie mit ihrem Gesang die falschen an. Der Schwarze Zirkel gibt ihr eine letzte Chance: Sie soll den 93-jährigen Augustus Pinlin ins Totenreich begleiten. Allerdings ist Augustus ein begnadeter Magier. Und so passiert es, dass dieser einen Großteil von Ophelias magischen Fähigkeiten an sich nimmt. Und da der Alte noch eine Rechnung offen hat, bietet er ihr einen Deal an: Ophelia hilft ihm und bekommt im Gegenzug ihre magischen Kräfte zurück. Und so beginnt ein Abenteuer, das sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht hätte ausdenken können ...
(Quelle Daten, Text & Cover inkl. Copyright: Thienemann-Esslinger/Planet!)

Freitag, 19. November 2021

Rezension zu "Malvina Moorwood - Das Skelett im Schlossgarten" (Christian Loeffelbein)

Bibliografische Daten:
Titel: Das Skelett im Schlossgarten
Reihe: Malvina Moorwood
geschrieben von Christian Loeffelbein
Altersempfehlung: ab 9 Jahre
ISBN: 978-3-649-63394-5  
Seiten: 320
Format: 14,2 x 21
Cover: Hardcover
Preis (Print): 15,00€

Klappentext:

Malvina Moorwoods zweiter Fall - die perfekte Lektüre für alle Spürnasen, die Spaß an Knobeleien und einer Prise Mystery haben. Wieder einmal muss Malvina antreten, um das Familienschloss zu retten – ihr Opa wird nämlich nach einem merkwürdigen Skelettfund des Mordes verdächtigt! Unter diesen Umständen endet die königliche Erbpacht am 31. Oktober. Das ist bereits in zwei Wochen! Aber Malvina wäre nicht Malvina, wenn sie sich davon unterkriegen lassen würde. Nach einigen unerschrockenen Ermittlungen hat sie eine heiße Spur: Sie kommt einem äußerst geheimen Geheimbund auf die Schliche und macht eine Entdeckung, die selbst die abgebrühte Malvina mit den Ohren schlackern lässt …
(Quelle Daten, Text & Cover inkl. Copyright: Coppenrath/Spiegelburg)

Donnerstag, 18. November 2021

Rezension zu "Game Changer" (Neal Shusterman)

Bibliografische Daten zum Buch:
Übersetzt von: Kristian Lutze, Andreas Helweg, Pauline Kurbasik
Illustriert von: Christopher Tauber
Verlag: FISCHER Sauerländer 
Erscheinungstermin: 13.10.2021 
416 Seiten  
empfohlenes Alter: ab 14 Jahre 
Coming-of-Age 
ISBN: 978-3-7373-5884-2
Preis (Print): 18,00€

Klappentext:

Ash ist ein weißer, heterosexueller cis-Junge aus der Mittelschicht. Er hält sich selbst für einen guten Kerl, aber nicht gerade für den Mittelpunkt des Universums. Bis er eines Freitags in eine andere Dimension katapultiert wird, in der er genau das ist – der Mittelpunkt des Universums! Damit verfügt ausgerechnet Ash nun über die Macht, die Welt zu verändern. Doch irgendetwas geht schief, und Ash führt - aus Versehen - die Rassentrennung wieder ein. Natürlich will er das wieder geradebiegen, aber: Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, alles falsch zu machen.
(Quelle Daten, Text & Cover inkl. Copyright: Fischer Sauerländer)

Mittwoch, 17. November 2021

Rezension zu "Gliss - Tödliche Weite" (Andreas Eschbach)

Bibliografische Daten:
Titel: Gliss - Tödliche Weite
geschrieben von Andreas Eschbach
ISBN: 978-3-401-60581-4 
ab 14 Jahren
456 Seiten, Hardcover
Preis (Print): 22,00€
 
Klappentext:
Ajit weiß, dass er die Stadt Hope niemals verlassen wird. Denn sie ist umgeben vom GLISS, einem Boden, auf dem nichts haftet und nichts gebaut werden kann. Hinter dem GLISS gibt es keinen Ort, keine Menschenseele. Zumindest dachte der 17-Jährige das. Doch als eines Tages ein toter Mann über das GLISS getrieben wird, ist Ajit und seinen Freunden Phil und Majala klar: Die Geschichte ihrer Welt ist eine Lüge und die, die Ajit für seine Familie hielt, tun alles, um diese Lüge zu verteidigen. Die Wahrheit jedoch – die liegt hinter dem GLISS. Mitten in der tödlichen Weite, aus der noch niemals jemand zurückgekehrt ist …
(Quelle Daten, Text & Cover inkl. Copyright: Arena Verlag)

Dienstag, 16. November 2021

Rezension zu "Die Sullivan-Schwestern" (Kathryn Ormsbee)

Bibliografische Daten zum Buch:
Titel: Die Sullivan-Schwestern
geschrieben von Kathryn Ormsbee
Aus dem Amerikanischen von Doris Attwood
Originaltitel: The Sullivan Sisters
Originalverlag: Simon & Schuster, US
Hardcover, Pappband, 448 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16615-4
ab 14 Jahren
Erschienen am  27. September 2021
Preis (Print): 17,00€ 

Klappentext:

Aber genau das hat sich in den letzten Jahren geändert. Nun sind da nur noch verschlossene Türen und Dinge, die man einander nicht anvertrauen kann: Die 14-jährige Murphy, ihres Zeichens angehende Magierin, trauert um ihre Schildkröte. Die 17-jährige Claire hat gerade eine gnadenlose Absage von ihrem Traumcollege bekommen. Und die 18-jährige Eileen kämpft mit Dämonen, die immer weiter Besitz von ihr ergreifen. Doch dann setzte ein Brief, der die Schwestern über eine unerwartete Erbschaft informiert, eine Kette von Ereigenissen in Gang, die ihrer aller Leben auf immer verändern wird.
(Quelle Daten, Text & Cover inkl. Copyright: cbj/Penguin Random House)

Sonntag, 14. November 2021

Rezension zu "Im kleinen wilden Schnergenland" (Veronica Cossanteli)

Bibliografische Daten:
Titel: Im kleinen wilden Schnergenland
geschrieben, übersetzt und illustriert von Edward Wyke-Smith, Veronica Cossanteli, Paddy Donnelly und Uwe-Michael Gutzschhahn 
Ab 6 Jahre
240 Seiten, 173 x 245 mm
Erschienen am: 24.08.2021
ISBN: 978-3-522-18580-6 
Preis (Print): 15,00€
 
Klappentext:
Als Pip und Flora im Sunny Bay Home, dem von Miss Watkyns geführten Heim für elternlose Kinder, in Schwierigkeiten geraten, laufen sie mit ihrem Hund Tiger davon: mitten hinein in eine andere Welt. Sie entdecken das Land der Schnerge, ein magischer Ort tief im Wald mit seinen Baumhäusern und kuriosen Bewohnern. Hier gibt es Zimtbären, tolle Feste und seltsame Rituale – aber auch Hexen und andere merkwürdige Wesen. Zum Glück haben die beiden Kinder einen Freund, den chaotischen und vergesslichen, aber dafür sehr liebenswerten Schnerg Gorbo. Mit ihm stolpern sie von einem grandiosen Abenteuer zum nächsten.
(Quelle Daten, Text & Cover inkl. Copyright: Thienemann-Esslinger)