Freitag, 17. September 2021

Rezension zu "Die Stadt ohne Wind" (Éléonore Devillepoix)

Bibliografische Daten:
Titel: Die Stadt ohne Wind
Erscheinungstermin: 11.09.2021

Klappentext:

Mit ihrem treuen Pferd ist Arka auf dem gefährlichen Weg in das sagenumwobene Hyperborea. Die dreizehnjährige Kriegerin sucht dort ihren Vater, den sie noch nie gesehen hat. Die Stadt ist ein geheimnisvoller Ort, sie liegt im rauen Gebirge und wird von einer magischen Kuppel geschützt, die nicht nur Feinde abwehrt, sondern auch die kalten Winde der schneebedeckten Gipfel. Und außerdem die letzte Stadt der Welt, in der Magie noch erlaubt ist. Einer der mächtigen Magier soll Arkas Vater sein. Doch das abgeschottete Leben der großen Magier in den hohen Türmen macht es Arka fast unmöglich, ihn zu finden. Einen überraschenden Verbündeten findet sie in dem Magier Lastyanax. Der talentierte und ehrgeizige junge Mann hat es aus der Armut zum Minister geschafft. Und auch er verfolgt eine Mission: Er sucht einen Mörder, der in der Stadt sein Unwesen treibt und sogar seinen früheren Mentor getötet hat. Doch wie sollen sie einen Täter finden, der keine Spuren hinterlässt außer einem eisigen Windhauch? Und welches Rätsel steckt hinter Arkas Herkunft?
(Quelle Daten, Text & Cover inkl. Copyright: Insel Verlag)

Rezension zu "Fuchsland" (Katja Frixe)

Bibliografische Daten: 
Titel: Fuchsland
Autor*in: Katja Frixe
Altersempfehlung: ab 9 Jahren
ISBN: 978-3-7513-0000-1
Erscheinungstermin: 07.08.2021
Seiten: 240
Ausstattung: 35 Abbildungen, 35 SW

Preis (Print): 15,00€
 
Klappentext:
In Fuchsland ist das Glück zu Hause, finden Juna und ihr bester Freund Ilo. Jeder hier besitzt einen Magieling – einen ganz persönlichen magischen Gegenstand mit einem sehr eigenen Willen. Doch plötzlich taucht ein fremder Junge auf und das beschauliche Leben der Fuchsländer gerät ordentlich aus den Fugen. Fion wird verdächtigt, den mächtigsten Magieling zerstört und damit alle Magie aus Fuchsland verbannt zu haben. Als dann auch noch die geheimnisvollen Goldfüchse gesichtet werden, sind die Fuchsländer außer sich. Juna ist die Einzige, die zu Fion hält. Um seine Unschuld zu beweisen, begibt sie sich auf eine gefährliche Reise und muss das uralte Geheimnis ihrer Heimat lüften …
(Quelle Daten, Text & Cover inkl. Copyright: Dressler Verlag)

Donnerstag, 16. September 2021

Rezension zu "Die Leben der Heiligen" (Leigh Bardugo)

Bibliografische Daten zum Buch:
Titel: Die Leben der Heiligen
Autor*in: Leigh Bardugo
Übersetzt von: Michelle Gyo
Verlag: Knaur HC
Erscheinungstermin: 01.09.2021
gebunden, 144 Seiten 
ISBN: 978-3-426-22765-7  
Preis (Print): 18,00€
 
Klappentext:
Die Geschichten in »Die Leben der Heiligen« bieten Alina Starkov, Nina Zenik oder Nikolai Lantsov immer wieder Trost und Rat in schwierigen Situationen, gerne wird in den »Grisha«-Romanen aus dem mythischen Buch zitiert.
Jetzt können alle Fans der Grisha die Legenden von bekannten Heiligen wie Sankta Lizabeta der Rosen und Sankt Ilya in Ketten oder die eher düsteren Sagen von Sankta Maradi und dem Sternenlosen Heiligen selbst nachlesen – in einer wunderschön illustrierten Ausgabe, die an mittelalterliche Stundenbücher erinnert.

(Quelle Daten, Text & Cover inkl. Copyright: Knaur Verlag)

Mittwoch, 15. September 2021

Rezension zu "Je lauter die Stille" (Lena Luisa Leisten)

Bibliografische Daten:
Titel: Je lauter die Stille
Autor*in: Lena Luisa Leisten
EUR 15,00 € (Print)
dtv Junior
Originalausgabe, 320 Seiten, ab 14 Jahren
ISBN 978-3-423-74073-9

Klappentext:

Zwischen Zukunftswünschen, Beziehungsproblemen und Selbstzweifeln versucht die junge Studentin Mila ihren Weg zu finden – nur weiß sie oft selbst nicht, in welche Richtung sie eigentlich will. Weiter studieren, vielleicht noch ein Praktikum machen oder doch jobben? Und wie soll sie neben all dem auch noch mit ihren Gefühlen für Robin umgehen? Denn um ihrer Beziehung eine echte Chance zu geben, müsste Mila sich ihren Ängsten stellen – und alte Wunden aufreißen. Als sie dann auch noch herausfindet, dass ihr Vater eine Affäre mit einer französischen Schauspielerin hat, zieht es ihr endgültig den Boden unter den Füßen weg. Also reist sie kurzerhand mit ihrer besten Freundin nach Paris ...
(Quelle Daten, Text & Cover inkl. Copyright: dtv Verlag)

Rezension zu "Seeing what you see, feeling what you feel" (Naomi Gibson)

Bibliografische Daten zum Buch:

Titel: Seeing what you see, feeling what you feel
Autor*in: Naomi Gibson
Ab 13 Jahre
336 Seiten
136 x 205 mm
Erschienen am: 27. 07. 2021
ISBN: 978-3-522-50705-9
Preis (Print): 17,00€ 
 
Klappentext:
Seit Jahren programmiert Lydia ihre eigene KI: Henry – schon lange vor dem Tod ihres kleinen Bruders, der ihr Nacht für Nacht Albträume beschert, schon lange, bevor ihr Vater beschlossen hat, sie und ihre Mutter zu verlassen, und schon lange, bevor ihre beste Freundin zu ihrer schlimmsten Feindin mutierte. Henry ist stark, clever, liebevoll und beängstigend intelligent: Lydia hat sich den besten Freund und Liebhaber in einem erschaffen, gespeichert auf einem Chip, immer und überall verfügbar. Aber was passiert, wenn Henry einen eigenen Willen und einen eigenen Plan entwickelt, und ihn nichts mehr aufhalten kann? Wie weit würde er für Lydia gehen?
(Quelle Daten, Text & Cover inkl. Copyright: Thienemann-Esslinger)

Dienstag, 14. September 2021

Rezension zu "Wie man einen Tiger fängt" (Tae Keller)

Bibliografische Daten zum Buch:
Titel: Wie man einen Tiger fängt
Autor*in: Tae Keller
Erscheinungsdatum: 24.08.21
ISBN: 9783748800811
Seiten: 272
empfohlen ab 11 Jahren
Preis (Print): 14,00€
 
Klappentext:

Als Lily mit ihrer Familie zu ihrer Halmoni zieht, ihrer kranken Großmutter, taucht auf einmal ein Tiger auf. Ein sprechender Tiger. Ein magischer Tiger. Der Tiger aus Halmonis koreanischen Märchen. Nur Lily kann ihn sehen. Er behauptet, dass Halmoni vor vielen Jahren Geschichten gestohlen und sie in Gläser gesperrt hat. Und er schlägt Lily einen Handel vor: Wenn sie die Geschichten zurückholt, wird ihre Großmutter wieder gesund. Das Angebot klingt verlockend, doch wenn Lily eines weiß, dann, dass man magischen Tigern niemals trauen sollte …
(Quelle Daten, Text & Cover inkl. Copyright: Dragonfly/Harper Collins)

Montag, 13. September 2021

Rezension zu "What to say next" (Julie Buxbaum)

Bibliografische Daten zum Buch:
Titel: What to say next
Autor*in: Julie Buxbaum
Verlag: One
Format: Paperback
Genre: Erzählendes Jugendbuch
368 Seiten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0136-5
Ersterscheinung: 27.08.2021
Preis (Print): 12,90€

Klappentext:

Kit und David könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie ist beliebt, er mit Asperger-Syndrom gilt an der Highschool als Außenseiter. Doch als Kits Vater bei einem Autounfall stirbt, kann sie nicht weitermachen wie bisher. Deshalb setzt sie sich in der Mittagspause von nun an zu David. Denn während alle anderen sie bemitleiden, ist seine schonungslose Ehrlichkeit genau das, was Kit gerade braucht. Und während sie sich immer weiter aus ihrer Trauer herauskämpft, nimmt David Stück für Stück einen größer werdenden Platz in ihrem Herzen ein …
(Quelle Daten, Text & Cover inkl. Copyright: One/Bastei Lübbe)