Donnerstag, 30. Juni 2022

Rezension zu "Karneval der Tiere" (Philipp Stampe)

Bibliografische Daten zum Buch:
Titel: Karneval der Tiere
geschrieben von Philipp Stampe
ISBN: 9783965941724
Ausgabe: fester Einband
Umfang: 84 Seiten
Verlag: Südpol Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: 28.06.2022
Preis (Print): 24,00€

Klappentext:

Der Gimpel entdeckt eines Morgens ein Plakat mit einer Ankündigung zum Karneval der Tiere – und das beste Kostüm wird prämiert! Die Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer im ganzen Tierreich. Mit Feuereifer werden tierische Verkleidungen gebastelt und mit Fell und Federn geschmückt. Die Wirkung ist verblüffend!
Jedes Tier gibt in pointierten Reimen Tipps zu seiner wahren Identität und zu der des Artgenossen, als der er sich verkleidet hat. Wem gebührt wohl der Pokal für das beste Kostüm?

(Quelle Daten, Text: Lovelybooks, Cover inkl. Copyright: Südpol Verlag)
Karneval der Tiere hatte mich schon direkt von der ersten Seite an. In der Verlagsvorschau haben mich die Illustrationen, die man sehen konnte, bedingungslos überzeugt und mir war klar, auch wenn ich nicht mehr so ganz in die Zielgruppe falle, muss ich dieses Buch lesen.
 
Die Texte sind in sich reimenden Versen verfasst, was unheimlich viel Spaß gemacht hat, auch wenn man für sich liest, aber vor allem, wenn man es jemandem vorträgt. Sie sind eingängig, clever ausgedacht und teilweise wirklich witzig. Einfach herrlich, da bewundere ich die Kreativität des Autors.
 
Das Highlight ist neben den Texten aber natürlich der Karneval. Viele Tiere machen sich schick für diesen Anlass und auf jeder Doppelseite, aus einem Text und einem Kostüm bestehend, kann man raten, wer sich hier verkleidet hat und als was sich verkleidet wurde. Die Illustrationen sind einfach genial und die Kostüme teilweise so urkomisch, dass ich wieder nicht anders kann als den kreativen Kopf dahinter in den Himmel zu loben. Ich liebe den Zeichenstil und könnte mich nicht für eine Lieblingsverkleidung entscheiden, aber dafür gibt es beim Kostümwettbewerb des Karnevalszuges ja auch zum Glück die Jury.. dachte ich zumindest. Findet selbst heraus, was ich damit meine.
 
Alles in allem ist das Buch auf jeden Fall ein Highlight gewesen. Ich kann es allen Lesenden mit jüngeren Bücherwürmern uneingeschränkt weiterempfehlen, sei es zum Vorlesen oder auch zum selber entdecken. In dem Fall ist es wegen der recht dünnen Schrift vielleicht noch nicht für Anfänger geeignet oder sollte zumindest begleitet werden. 
⭐⭐⭐⭐⭐

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen